Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
  • Decrease font size
  • Reset font size to default
  • Increase font size

Westdeutsches Prostatazentrum
Klinik am Ring
Hohenstaufenring 28
50674 Köln

Tel.: 0221-92424-470
Fax: 0221-92424-460

info@wpz-koeln.de
Banner
Banner
Home

Inkontinenz

... zu halten. Eine berechtigte Sorge, da die Harninkontinenz als Folge des radikalen Eingriffs am häufigsten vorkommt und die Lebensqualität der Männer am stärksten beeinträchtigt. Verlässliche Angaben über ...
Noch immer werden Männer vor einer Prostata-OP über Harninkontinenz als Spätfolge des Eingriffs nicht umfassend aufgeklärt. Dabei trifft der unfreiwillige Verlust von Urin trotz nervenschonender Operationstechniken ...
... der Behandlung deutlich seltener unter Beeinträchtigungen ihrer Potenz. Auch die Harninkontinenz, die nach der radikalen Entfernung der Prostata bei bis zu 50 Prozent2 liegt, ist mit 0,3 bis 3 Prozent ...
... des Tumors ist bei gleichen Heilungsraten schonender; Inkontinenz und Impotenz treten deutlich seltener auf als bei der Operation. Als Pionier auf dem Gebiet der Brachytherapie (innere Bestrahlung) hat ...
... im Rahmen einer Bauchspiegelung erfolgen. Die Wahl des Verfahrens hängt vor allem von der Erfahrung des Operateurs mit der einzelnen Technik ab. Der Eingriff dauert im Schnitt 2 bis 3 Stunden. Inkontinenz ...
... Heilungschancen deshalb immer mehr dahin, Nebenwirkungen wie Inkontinenz und Impotenz möglichst gering zu halten und damit die Lebensqualität nicht zu beeinträchtigen“, betonte der Kölner Urologe. Was ...
Westdeutsches Prostatazentrum +++ aktuelle Metastudie: Brachytherapie besser als Radikal-OP - weiterlesen +++ Herzlich Willkommen! Das Westdeutsche Prostatazentrum bietet seit 2002 als eines ...
... nach der Behandlung. Auch die Harninkontinenz, die nach der radikalen Entfernung der Prostata bei bis zu 50 Prozent liegt, ist mit 0,3 bis 3 Prozent nach Seed-Implantation verschwindend gering und tritt ...
... zu halten. Eine berechtigte Sorge, da die Harninkontinenz als Folge des radikalen Eingriffs am häufigsten vorkommt und die Lebensqualität der Männer am stärksten beeinträchtigt. Verlässliche Angaben über ...
... werden: „Es darf nicht sein, dass ein Patient mit einem erhöhten PSA-Wert automatisch auf dem OP-Tisch landet und mit Nebenwirkungen wie Inkontinenz und Impotenz wieder nach Hause geht“, so der Prostata-Spezialist. ...
Innere Bestrahlung – effektiver, schonender und kostengünstiger als die Radikal-Operation Harn-Inkontinenz, Erektionsstörungen, Impotenz? Gerade für jüngere Patienten mit Prostatakrebs spielen zu erwartende ...
... Nachweis, dass keinerlei Vorteil im Bezug auf die Heilung nachweisbar ist gravierende Nebenwirkungen wie Inkontinenz und Impotenz nach Radikal-OP deutlich höher liegen als nach Brachytherapie“, betont ...
... und rund 16 Prozent über Harninkontinenz1. Jeder Fünfte bestätigte zudem operationsbedingte Komplikationen wie starke Blutungen oder Darmverletzungen1. Abhilfe schaffen können Techniken, bei denen nicht ...
... mittels schonender und nebenwirkungsarmer Verfahren wie der Brachytherapie. Ein Thema das für viele– oft aus Angst vor Krebs und den möglichen Folgen wie Inkontinenz und Impotenz- noch immer ein Tabu ist. ...
... der Krankenkasse Barmer GEK2. Danach klagten 70 Prozent der Operierten  über Ereketionsprobleme, 53 Prozent über sexuelles Desinteresse und rund 16 Prozent über Harn-Inkontinenz. Jeder Fünfte bestätigte ...
... jüngst veröffentlichte Studie der Krankenkasse Barmer GEK2. Danach klagten 70 Prozent der Operierten  über Ereketionsprobleme, 53 Prozent über sexuelles Desinteresse und rund 16 Prozent über Harn-Inkontinenz. ...
... Harninkontinenz auftreten. Erstmals wurden jüngst in einer groß angelegten Metastudie1 die Behandlungsergebnisse der konventionellen Ausschälung mit einer modernen Form der Lasertherapie (PVP=photoselektive ...
... falsche Ansatz, zumal der Eingriff mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden sein kann. So leiden bis zu 50 Prozent der Operierten nach dem Eingriff an einer Belastungsinkontinenz und 30 bis 100 Prozent ...
... wie Inkontinenz und Impotenz nach Radikal-OP deutlich höher liegen als nach Brachytherapie“, betont Dr. Gregor Spira, Strahlentherapeut im WPZ. Auch die moderne robotor-assistierte Operation, die als ...
Aktuelle Ergebnisse der zweijährigen SPIRIT-Studie belegen eindeutige Vorteile für die Brachytherapie Höhere Lebensqualität, kaum Inkontinenz und bessere Erektionsfähigkeit. Die jüngsten Ergebnisse der ...
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 3