Menü

Informationen für unsere internationalen Patienten

Das Westdeutsche Prostatazentrum bietet als eines der führenden Zentren Europas das gesamte Spektrum der Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Prostataerkrankungen an. Ein interdisziplinäres Team aus Urologen, Strahlentherapeuten und Anästhesisten garantiert Ihnen Medizin auf höchstem Niveau. Unsere Patienten profitieren von modernster Medizintechnik und der Erfahrung und Kompetenz unserer renommierten Ärzte.
Einen besonderen Schwerpunkt stellt neben der Therapie der gutartigen Prostatavergrößerung mittels modernster Laser- und Resektionstechniken, die Behandlung von Prostatakrebs mit innovativen Techniken der modernen Strahlentherapie, der so genannten Brachytherapie dar. Seit Gründung des WPZ im Jahr 2002 wurden bereits mehr als 4.000 Behandlungen beim lokal begrenzten Prostatakarzinom durchgeführt. Mit jährlich 500 bis 600 Brachytherapien gehört das Westdeutsche Prostatazentrum zu den führenden Implantationszentren Europas. Als Gründungsmitglied der International Prostate Cancer Group (IPG), einem Zusammenschluss erfahrener europäischer und amerikanischer Spezialisten auf dem Gebiet des Prostatakarzinoms, stehen unsere Mediziner in stetem wissenschaftlichen Austausch mit führenden Experten weltweit.
Das Westdeutsche Prostatazentrum genießt einen internationalen Ruf, dem viele ausländische Patienten folgen. Jedes Jahr werden zahlreiche Patienten aus Europa und Übersee behandelt. Um den vielfältigen Bedürfnissen der Patienten nachzukommen und einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, steht ein spezieller internationaler Service zur Verfügung. Dort koordinieren wir sämtliche Aufgaben vor, während und nach Ihrer Therapie, damit Sie und Ihre Familien einen bequemen und stressfreien Aufenthalt in Köln haben.

Unsere Serviceleistung für internationale Patienten:

  • Wir organisieren und koordinieren sämtliche medizinische Voruntersuchungen und ärztliche Aufklärungsgespräche. Auf Wunsch begleiten wir Sie zu Ihrer medizinischen Behandlung. Wir sprechen Englisch, Französisch, Niederländisch und Persisch. Bei Bedarf vermitteln wir einen Übersetzer.
  • Wir unterstützen Sie bei der Antragstellung eines medizinischen Visums in Zusammenarbeit mit der deutschen Botschaft
  • Wir unterstützen Sie bei der Reiseorganisation (Flug, Hotel etc.). Auf Grund der hohen Nachfrage verfügen wir über Sonderkonditionen mit verschiedenen Reiseveranstaltern.
  • Unsere Patientenzimmer sind ausgestattet mit Fernsehen mit englischsprachigen TV- Kanälen, Internetzugang, englischen Zeitungen und Zeitschriften.
  • Gebetszeiten und spezielle Essenwünsche werden berücksichtigt.
  • Einen Kostenvoranschlag schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.
Sollten Sie noch weitere Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt auf.


Service Internationale Patienten
Westdeutsches Prostatazentrum
Hohenstaufenring 28
Tel: (0221) 92424 470
Fax: (0221) 92424 460
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Sie!

Berichte über das Westdeutsche Prostatazentrum

MDC

Westdeutsches
Prostatazentrum

Klinik am Ring
Hohenstaufenring 28
50674 Köln

Tel.: 0221-92424-470
Fax: 0221-92424-460
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

News

Prostata-OP: Mehr Nebenwirkungen aber kein Überlebensvorteil

Die Ergebnisse der renommierten ProtecT-Studie zeigen, dass Patienten, die sich einer Prostata-OP unterziehen, am stärksten unter den Folgen der Behandlung leiden.

Was ist die "richtige" Therapie?

Internationale Experten entwickeln Tool zur Therapiefindung bei Prostatakrebs.

Zehn Irrtümer über die Behandlung von Prostatakrebs
Operation, Bestrahlung oder abwarten? Bei keiner Krebsart gibt es so viele Fehlinformationen wie beim Prostatakarzinom.
Dr. Neubauer erneut ausgezeichnet

Aktuelles Ärzteranking: Dr. Neubauer erneut unter die besten Urologen Deutschlands gewählt.

Fehlerhafte PSA-Studie behindert Prostatakrebs-Vorsorge

Die bislang größte Studie zum PSA-Screening weist schwere Fehler auf, wie jüngst das New England Journal of Medicine berichtet. 

Vitamin-D-Spiegel als Biomarker für die Aggressivität des Tumors

Patienten mit einem lokalen Prostatakarzinom, deren Erkrankung einen aggressiven Verlauf nimmt, zeigen gehäuft einen Vitamin-D-Mangel im Blut. 

Neuer PSMA-Marker erhöht Treffergenauigkeit bei Prostatakrebs

PSMA, ein neuer radioaktiver Marker, erkennt Tumorherde und Metastasen präziser als das Cholin-PET/CT.

Go to top