Menü

Westdeutsches Prostatazentrum

Klinik am Ring
Hohenstaufenring 28
50674 Köln

Tel.: 0221-92424-470
Fax: 0221-92424-460
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+++ Internationale Meta-Studie:  Brachytherapie besser als Radikal-OP - weiterlesen +++

Herzlich Willkommen!

Das Westdeutsche Prostatazentrum in Köln bietet seit 2002 als eines der fallstärksten Zentren Europas das gesamte Spektrum der Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Prostataerkrankungen. Die Schwerpunkte des Zentrums sind die Behandlung von Prostatakrebs und gutartiger Prostatavergrößerung mit modernen Operations- und Laserverfahren sowie innovativen Techniken der Brachytherapie und äusseren Strahlentherapie.

Ob Sie zur Vorsorge, wegen unklarer Beschwerden oder einer bekannten Erkrankung zu uns kommen - Sie sollen sich stets gut beraten, behandelt und aufgeklärt fühlen. Der Zusammenschluss erfahrener Spezialisten unter einem Dach und die langjährige Erfahrung und Konstanz des Teams ermöglicht eine Patientenversorgung auf höchstem Niveau.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten des Westdeutschen Prostatazentrums gerne ausführlich über das Prostatakarzinom und die gutartige Prostatavergrößerung sowie über Untersuchungen und mögliche Therapie.

Sollten Sie Fragen haben nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auf Sie!

Prostatakrebs: Bestrahlung oder Operation?


Laser sicherer als Prostata-Ausschälung

 Prostatakrebs punktgenau diagnostizieren
mdc plakette 9001 d1focus2017

Berichte über das Westdeutsche Prostatazentrum

                 qrcodeWPZ
           QR-Code der Kontaktdaten

News

Prostatakrebs-Rezidiv: Strahlentherapie mit Hormontherapie kombinieren

Patienten mit einem Rezidiv profitieren von einer Kombination aus Strahlen- und Hormontherapie

US-Expertengremium empfiehlt erneut PSA-Test zur Früherkennung
Deutliche Abnahme der Sterblichkeit und Metastasierung bei PSA-getesteten Männern
Kein Nachteil durch verzögerten Therapiebeginn

Patienten mit lokalisiertem Prostatakarzinom  sollten sich bei der Therapiewahl nicht unnötig unter Zeitdruck setzen lassen.

PSMA-PET/CT: Lokalrezidiv oder metastasierter Tumor?

CHAPPP:Studie: PSMA PET/CT zeigt höhere Empfindlichkeit gegenüber Metastasen

Zehn Irrtümer über die Behandlung von Prostatakrebs
Operation, Bestrahlung oder abwarten? Bei keiner Krebsart gibt es so viele Fehlinformationen wie beim Prostatakarzinom.
FOCUS-Arztempfehlung für Dr. Stephan Neubauer

Dr. Stephan Neubauer wird von FOCUS-GESUNDHEIT gleich zweimal als TOP-Mediziner empfohlen.

Umfangreiche Datenbank sichert Behandlungsqualität

Prostatakrebs-Patienten profitieren von intensiver Nachbeobachtung im WPZ

Go to top